DE - Vorsicht Buch

Und was liest du gerade?

Bücher sind toll! Lass dich selbst inspirieren und rege andere zum Lesen an. Europaweit

Teile #mynextread

Hier geht's los

Und was liest du gerade?

Und was liest du gerade?
Bücher sind toll! Lass dich selbst inspirieren und rege andere zum Lesen an. Europaweit. Teile #mynextread

Bücher und Geschichten bereichern das Leben vieler Menschen, sie wecken die Entdeckerfreude und Phantasie. Genau das wollen wir fördern! Der europäische Buchhandel hat sich zusammengeschlossen, damit du lesen kannst, was du möchtest und wann du möchtest – im Format deiner Wahl. Gedruckt, als E-Book oder, wenn du dir lieber vorlesen lässt, als Hörbuch. Wenn dir diese Idee gefällt, dann werde ein Teil von #mynextread: Tausche dich mit anderen über deine Leseerlebnisse aus. Begeistere andere fürs Lesen und unterstütze damit den unabhängigen Buchhandel in Europa.

Teile dein nächstes Leseerlebnis
Sorry:

- Instagram feed not found.
Teile dein nächstes Leseerlebnis

Teile #mynextread

Hier geht’s los

Instagram Twitter Facebook

Die Buch-Charta

Lesen, was du willst, wann du willst, im Format deiner Wahl.

Genau dies liegt uns am Herzen. Wir möchten, dass das Angebot an Lesestoff stetig wächst und alle Lesefans darauf ganz bequem zugreifen können. Ganz gleich, welches Format sie bevorzugen – ob gedrucktes Buch, E-Book oder Hörbuch.

Alle ziehen an einem Strang!

Die Welt wandelt sich schnell, und das gilt auch für die Welt der Bücher. Medien und Lesevorlieben verändern sich. Aber eines verbindet alle Lesenden: Sie wollen das lesen, was sie möchten, wann sie möchten und im Format ihrer Wahl. Und genau um dieses Bedürfnis kümmern wir uns. Wir, das sind die Buchhändler, aber auch Autoren, Verleger, Zwischenbuchhändler, Agenten, Bibliothekare etc. Nur wenn wir alle an einem Strang ziehen, gelingt es uns, Leserinnen und Leser glücklich und zufrieden zu machen. Und trotz aller technischen Neuerungen sollten wir erkennen und wertschätzen, dass Buchhandlungen und Bibliotheken die besten Orte sind, um zu schmökern und nach neuen Büchern zu stöbern.

Wir setzen uns für Buchhandlungen und Bibliotheken ein

Ganz klar: Öffentliche Bibliotheken benötigen Fördermittel, um bestehen zu können und ihr Angebot weiter auszubauen. Und die Buchhandlungen vor Ort brauchen Rahmenbedingungen, die einen fairen Wettbewerb möglich machen. Um dies zu erreichen, ist die Politik gefragt. Denn wenn Fördermittel für Bibliotheken gekürzt werden oder ordnungspolitische Regelungen einen fairen Wettbewerb für den Buchhandel erschweren, dann leiden letzten Endes immer auch die Leserinnen und Leser darunter.

Der Buchsektor ist ein Ökosystem: eine Verkettung von Abhängigkeiten. Alle sind aufeinander angewiesen, und bedeutende und grundlegende Veränderungen betreffen alle gleichermaßen.

Lesefans in Europa möchten Bücher, E-Books und Hörbücher einfach erwerben. Und sie möchten auf eine große Auswahl an Titel zugreifen. In der gesamten Europäischen Union! Damit dies jederzeit möglich ist, haben wir uns zusammengeschlossen.

Die Buch-Charta ist eine Initiative der Europäischen und Internationalen Buchhändlervereinigung (European and International Booksellers Federation)

Die Buch-Charta

Wer steckt eigentlich hinter der Buch-Charta? Das sind wir, die Europäische und Internationale Buchhändlervereinigung.
Auf dieser Seite stellen wir dir unsere Ziele vor. Die PDF-Version der Buch-Charta kannst du außerdem hier herunterladen.

Lese die Buch-Charta hier

Entdecken

Auswahl und Vielfalt sind wichtig!

Freiheit für Lesefans: Jeder Leser sollte Bücher dort kaufen können, wo er möchte. Das heißt: Je mehr Buchhandlungen es gibt, desto reichhaltiger ist auch das Angebot. Und auch die Vielfalt in den Vertriebswegen unterstützt die Wahlfreiheit des Lesers. Er kann seine Bücher über die Buchhandlung nebenan, deren Website, über die große Buchhandlung im Stadtzentrum oder eine Fachbuchhandlung beziehen. Er kann sich im Café oder Restaurant der Buchhandlung entspannen und mit anderen austauschen. Und er kann Autorenlesungen und andere Veranstaltungen seiner Buchhandlung genießen. Buchhandlungen bereichern das kulturelle Leben in ihrer Region!

Bücher, E-Books und Hörbücher ausleihen

Was für eine tolle Erfindung! Bibliotheken oder Büchereien sind für Lesefans in ganz Europa eine extrem wertvolle Einrichtung. Sie ermöglichen es jedem zu lesen, egal ob wohlhabend oder nicht, denn ihre Nutzung ist meist kostenfrei oder sehr günstig möglich.

Auch Buchhändler wertschätzen die wichtige Rolle der öffentlichen Bibliotheken. So verfolgen sie mit den Bibliothekaren das gemeinsame Ziel, Lesefans mit Büchern zu versorgen, und ergänzen sich damit in ihrer Arbeit.

Was Bibliothekare und Buchhändler ebenfalls verbindet – Sie haben beide einen Kulturauftrag: Sie beraten Menschen unvoreingenommen, verlässlich und sachkundig. Damit fördern sie die Lesekompetenz – und die ist das Fundament unserer Wissensgesellschaft.

Buchhandlungen und Bibliotheken existieren schon seit Jahrhunderten nebeneinander – aber nicht nur das: Sie machen sich gegenseitig stark. Und auch davon profitiert der Leser.

Aber wie ist es mit E-Books und E-Readern? Die neuen elektronischen Lesemedien haben den Buchhandel natürlich verändert. Er hat die technischen Innovationen aufgegriffen und daraus neue Geschäftsmodelle entwickelt. Eben so, dass jeder Leser lesen kann, was er möchte – unabhängig vom Format.

Auswählen

Wir sind für einen fairen Wettbewerb!

Wenn der örtliche Buchhandel stark ist, dann haben Leserinnen und Leser nicht nur eine große Auswahl an Büchern direkt in ihrer Nähe, sondern können auch viele andere Einkaufs- und Unterhaltungsangebote nutzen. Und das ist natürlich wünschenswert! Sind diese Rahmenbedingungen aber nicht gegeben und kommt es dazu, dass einzelne Unternehmen den Markt monopolisieren, dann leidet darunter letztendlich der Leser. Ganz gleich, ob in den USA oder in Europa: Lesefans profitieren von einem fairen Wettbewerb im Handel!

Wünschenswert: ein ermäßigter Mehrwertsteuersatz auf Bücher und E-Books

Es klingt schon etwas bizarr: Gedruckte Bücher gelten als Kulturgut und genießen einen ermäßigten Mehrwertsteuersatz – E-Books nicht. Wir finden: Ganz gleich, ob es sich um eine Druck- oder ein digitale Buchversion handelt und ob sie online oder in der Buchhandlung erworben wurde – für Bücher sollte immer der gleiche ermäßigte Mehrwertsteuersatz gelten. Oder sie sollten ganz davon befreit sein. Denn auch dies erleichtert den Zugang zu Büchern.

Und noch ein Ziel: einfach zwischen Anbietern und Endgeräten wechseln können

Mehr Flexibilität für E-Book-Leser: Sie sollten ein Recht darauf haben, jedes E-Book, das sie rechtmäßig erworben haben, auf unterschiedlichen Geräten lesen zu können. Das heißt: E-Books sollen nicht an ein bestimmtes System gebunden, sondern plattformunabhängig auf alle Endgeräte übertragbar und lesbar sein.

Mitmachen

Millionen von Lesefans kaufen ihre Bücher am liebsten beim Buchhändler vor Ort – und das nicht nur, weil die Auswahl dort hervorragend ist und sie persönlich beraten und betreut werden. Sie haben auch erkannt, dass Geld, das sie lokal ausgeben, in hohem Maße als Investition in den eigenen Lebensstandort zurückfließt. Und ebenso wichtig: Sie sehen, dass ein facettenreicher Einzelhandel dazu beiträgt, den einzigartigen und individuellen Charakter ihrer Region zu erhalten.

Der Buchmarkt wiederum arbeitet an nachhaltigen Lösungen für Autoren, Verleger und Buchhändler, damit diese ein lebendiges und reichhaltiges Angebot für ihre Leserinnen und Lesern gewährleisten können.

Und wir, die Buchhändler, freuen uns darauf, mit den Bibliothekaren den Zugang zu Büchern zu fördern – ganz gleich, ob Leserinnen und Leser ein Buch leihen oder kaufen wollen. Dabei respektieren wir natürlich die Rechte und Aufgaben aller an der Buchkultur beteiligten Parteien.

Kontakt

Falls du weitere Fragen zur Kampagne #MYNEXTREAD oder der Buch-Charta hast: Wende dich einfach an uns.